Loui Ladavell
  Anstoß
 
 

 

                 Anstoß              

 

Es war ein kalter Tag, der die Bäume frösteln ließ. Heute war der entscheidende Tag. Das entscheidende Spiel der blauen Federn gegen die roten Kappen. Würden sie gewinnen? Es stand zwei zu zwei. Max war ein mittelgroßer kräftiger Bursche, ein guter Torwart. Die blauen Federn konnten stolz auf ihn sein. John, der kleinste von ihnen wischte sich seine schweißnassen Hände in seinem blauen Hemd ab. Er schnaufte und schaute über den platz, die roten Kappen waren größer. Sie hatten ihre grummeligen Minen aufgesetzt und ihre Augen funkelten. Sie standen da wie Raubkatzen, die zum Angriff bereit waren. John nahm den Ball mit zittrigen Händen und setzte ihn auf die Mittellinie. Es war die 87 Minute, der letzte Anstoß den sie jetzt hatten. Die Lage war ernst, wenn sie Gewinnen würden währe es gut und wenn nicht, dann währen sie ihren geliebten Bolzplatz los. „John!“,schrie nun eine Stimme über das Fußballfeld. John schaute noch einmal über den Bolzplatz und dann ging alles ganz schnell, sein Herz schlug ganz kräftig, als würde es explodieren. Seine Kehle brannte, als würde man sie ihm raus reißen und dann, ein Pass, rufe, der Ball, Kopfball, eine Gretsche, an täuschen, Ecke fixieren und Schuss. Sein Körper sank auf den schlammigen noch gefrorenen Boden. Der Schiri gab das Spielende bekannt. Zuschauer Jubelten und vielen in Beifall aus. John war klar, er hatte ihn verschossen, gegen die roten Kappen hatte er doch keine Chance. Da hatte doch überhaupt gar keiner eine Chance und doch sein Herz machte den Eindruck, als würde es sich freuen. Er hörte Stimmen an seinen Ohr, es waren seine Freunde, sie hieften ihn hoch, seine Beine waren schlacksich, er fühlte sich K.O.. Kopf hoch John, rief ihm Leon zu und lächelte. „Wir haben gewonnen.“ John begriff erst jetzt was los war, er konnte es nicht glauben. Seine Mannschaft hob ihn in die Höhe, er wurde gefeiert, er John der kleine Stürmer, der das Entscheidende Tor geschossen hatte. Ein Lächeln zierte sein Gesicht.



geschrieben am 17.11.08 von Loui Ladavell
Es ist mein Eigentum!

 
  Es waren schon 1005 Besucher (3830 Hits) hier!